Eine sehr schönes Label wie ich finde. Ein weiteres Bier vom Belgienurlaub. Schwarz gießt sich das Hopfengestopfte Stout mit Citra und Simcoe ins Glas und lässt eine beige, feinporige und langlebige Schaumkrone entstehen. In der Nase gibt es Noten von Schoko und Kaffe aber auch Aprikose, Birne, Toffee und Karamell. Der erste Schluck bestätigt den Geruch und gibt am Ende noch leichte Zitrusnoten des Hopfens preis. Ein Kritikpunkt, die Zitrusnoten und die Steinfruchtnoten stehen sich ein bisschen im Weg. Das Mundgefühl ist cremig aber auch sehr spritzig. Für ein Stout zu stark Karbonisiert aber ich habe das Gefühl es gibt so etwas wie ein belgisches Stout. Die starke Karbonisierung führt dazu das der Körper sehr leicht wird. Insgesamt ein spannendes[…]